11 beste Tipps für eine erfolgreiche und erfüllende Selbständigkeit

Autor
Inhaltsverzeichnis
11 beste Tipps für eine erfolgreiche und erfüllende Selbständigkeit

Erfolgreiche Selbständigkeit ist kein Gesetz. Viele Selbständige gehen gut vorbereitet und mit einem brillanten Plan in die Selbständigkeit und scheitern trotzdem. In jedem Fall werden dir die 11 besten Tipps auf dieser Seite helfen, deine Erfolgschancen zu verbessern.

* * *

Es gibt einige Tipps, die ich jedem Selbständigen geben würde, der frisch in der Selbständigkeit ist und noch am Anfang steht. Diejenigen, die bereits in ihrer Selbständigkeit gescheitert sind, können natürlich ebenfalls von den Tipps profitieren.

Niemand hat auf dich gewartet

Denke nicht, dass jemand auf dich gewartet hat. Glaubst du, dass dich jemand liebevoll willkommen heißen wird, wenn du dein eigenes Unternehmen gründest, in eine Branche einsteigst, mit jemandem konkurrierst und ein Stück von dessen leckerem Kuchen abhaben willst?

Unwahrscheinlich.

Du wirst ein einsamer Wolf sein, besonders am Anfang. Du wirst keine Geschäftsverbindungen oder gar Geschäftsfreunde haben – das alles musst du dir über Jahre hinweg durch harte Arbeit und Fleiß aufbauen.

Baue Geschäftsbeziehungen auf

Da ich eine sehr stolze Persönlichkeit bin, empfand ich es als Schwäche, mit anderen zusammenzuarbeiten, besonders als ich mein eigenes Geschäft gründete. Ich glaubte auch daran, ein zu großes Risiko einzugehen, wenn ich Geschäftsbeziehungen eingehe.

Die Wahrheit ist, dass du nicht nur mehr Erfolg in deiner Selbständigkeit durch die richtigen Beziehungen haben wirst, sondern die richtigen Beziehungen einen großen Teil dazu beitragen können, die Selbständigkeit vor dem Scheitern zu bewahren.

Wenn du dir die wirklich erfolgreichen Selbständigen anschaust, wirst du feststellen, dass sie immer auf der Suche nach Geschäftspartnern sind, weil sie wissen, dass es einfacher ist, in der Selbständigkeit gemeinsam zu rudern.

Ablenkung ist dein Feind

Es gibt heute so unglaublich viele Ablenkungen, dass es allein aus diesem Grund kaum möglich ist, eine Selbständigkeit zum Erfolg zu führen. TV, Internet, Lärm hinter der Tür, Netflix und hunderte andere Ablenkungen sind echte Erfolgskiller!

Erfolgreiche Selbständigkeit beginnt dort, wo auch ein tiefer Fokus beginnt. Finde einen ruhigen Platz zum Arbeiten und sorge dafür, dass du nicht abgelenkt wirst, während du arbeitest.

Schalte alle Störquellen aus:

Nichts sollte dich stören, wenn du anfängst zu arbeiten!

Erhöhe die Qualität, senke nicht den Preis

Was machen viele Selbständige, wenn sie ihre Produkte oder Dienstleistungen nicht verkaufen können? Sie senken den Preis. Deshalb werden die Produkte immer billiger und irgendwann verdienen die Hersteller nur noch einen Bruchteil dessen, was sie irgendwann einmal mit dem gleichen Produkt verdient haben.

Was du tun sollst, ist nicht den Preis zu senken, sondern die Qualität zu erhöhen.

Das funktioniert natürlich am besten, wenn du deine eigenen Produkte und Dienstleistungen anbietest. Wenn du nur Produkte weiterverkaufst, funktioniert diese Strategie ebenfalls, du musst nur den Umfang des Angebots neu gestalten und es „wertvoller“ machen.

Qualitätskontrolle

Der erste Schritt sollte immer sein, mehr Produkt für das Geld zu liefern, nicht den Preis zu senken. Wenn du den Weg gehst, den Preis zu senken, wirst du den Preis immer weiter senken, bis du kaum noch Geld verdienst und dich weit unter Wert verkaufst.

Positioniere dich von Anfang an (richtig)

Du musst dich von Anfang an richtig positionieren. Es reicht nicht aus, einfach nur ein Programmierer oder Texter zu sein. Du musst dich auf etwas Bestimmtes spezialisieren, wie z.B. Webprogrammierung oder SEO-Texte.

Eine gute Positionierung wird dir nicht nur helfen, genau die richtigen Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die deine Kunden brauchen/wollen, sondern auch die richtigen Kunden überhaupt erst zu bekommen, was dein Geschäft und damit deine Selbständigkeit erst erfolgreich macht.

Eine Website ist dein Gesicht im Web

Egal mit welcher Geschäftsidee du dich selbstständig machen solltest, du brauchst in jedem Fall eine eigene Website. Die Website ist dein Gesicht im Internet – sie ist deine Visitenkarte und sie ist der Ort, an dem du deine Kunden empfängst, dies gilt besonders, wenn deine Selbständigkeit im Internet stattfindet.

Neulinge haben oft Angst vor einer eigenen Website oder befürchten, dass die Kosten zu hoch sind. Doch eine professionelle Website kann sehr schnell und ohne Vorkenntnisse erstellt werden und kostet nur wenige Euro pro Monat.

Finde ein Vorbild und lerne von ihm

In jeder Branche gibt es bereits Menschen, die in dem, was du machen willst, erfolgreich sind. Diese Menschen sind oft einen sehr langen Weg gegangen und haben am Ende ihr Ziel erreicht. Diese Menschen sind die besten Vorbilder, die du haben kannst, wenn du in ihre Fußstapfen treten willst.

Du kannst eine Menge von ihnen lernen:

Es gibt so viele Dinge, die du von den Erfolgreichen lernen kannst. Sie haben viele Fehler gemacht und sich davon nicht aufhalten lassen. Du hast jetzt die Chance, viele dieser Fehler zu vermeiden, aber dafür musst du dir gute Vorbilder suchen und alles von ihnen lernen, was du kannst.

Arbeite nicht mehr als 50 Stunden pro Woche

Selbständige haben vor allem ein großes Problem mit geistiger Erschöpfung, das betrifft vor allem die Internetarbeiter. Es ist sehr wichtig, die Arbeitswoche sehr sorgfältig zu planen und nicht mehr als 50 Stunden zu arbeiten.

BauA Arbeitszeitbefragung (2015-2017)
Quelle: BauA Arbeitszeitbefragung (2015-2017)

Die Grafik von oben zeigt die Ergebnisse einer Arbeitszeitumfrage unter Arbeitnehmern. Wie du sehen kannst, scheinen 50 Stunden pro Woche so etwas wie eine Grenze zu sein.

Und dafür gibt es einen guten Grund.

Wenn du mehr als 50 Stunden in der Woche arbeitest, ist der Ofen aus! Du arbeitest nicht mehr fokussiert und schon gar nicht produktiv, sondern schadest deiner mentalen Gesundheit und erhöhst das Risiko, in eine Depression abzurutschen.

Ich würde nicht empfehlen, deutlich über eine 50-Stunden-Woche hinaus zu arbeiten, auch wenn du viel Arbeit hast. Das wird sich am Ende nur nachteilig auf deinen Erfolg und auch auf deine Gesundheit auswirken.

Arbeit ist wichtig, aber Marketing ist noch wichtiger

Selbständige sind oft so sehr mit ihrer Arbeit beschäftigt, dass sie nicht merken, dass das Geld am Ende mit Marketing verdient wird. Niemand wird ihnen karrenweise Kunden vor die Haustür bringen, auch nicht im Internet.

Das Schwierige daran, erfolgreich selbständig zu sein, ist, eine gute Balance zwischen Arbeit und Marketing zu finden. Einen Teil deiner Zeit musst du Aufträge abarbeiten, in einem anderen Teil musst du Werbung machen und Kunden gewinnen – genau daran scheitern viele Selbständige.

Marketing macht keinen Spaß, aber es muss gemacht werden. Was bringt es, den besten Kirschkuchen zu machen, wenn niemand weiß, dass es dich gibt? Marketing und damit Kundengewinnung ist eine Aufgabe in jedem Unternehmen, die unter keinen Umständen vernachlässigt werden darf!

Glaube an dich und deinen Erfolg

Erwarte nicht, dass andere an dich und deinen Erfolg glauben. Vielmehr werden sie glauben, dass du auf die Nase fällst, die Selbständigkeit aufgibst und dir einen „sicheren“ Job suchst, der alles andere als sicher und zudem langweilig ist, sondern auch wenig Wachstumsaussichten bietet.

Die Lösung?

Glaube an dich selbst. Erkenne, dass es nur eine Person gibt, die zu 100 % an deinen Erfolg glaubt: diese Person bist du. Es ist nicht dein Nachbar, es sind nicht deine Freunde oder Bekannten, und es sind höchstwahrscheinlich nicht deine Familienmitglieder.

Beende den Arbeitstag mit einer positiven Bilanz

Der Tag eines Selbständigen muss immer mit einem positiven Ausblick enden. Du musst am Ende des Tages auf deinen Arbeitstag zurückblicken und sagen können, dass du dem Erfolg ein Stückchen näher gekommen bist. Du brauchst positive Impulse, damit du immer motiviert bleibst und nicht aufgibst.

Es kann sehr schnell passieren, dass du so viel arbeitest, dass du gar nicht mehr siehst, ob du überhaupt noch Fortschritte machst. Gefährlich wird es, wenn du irgendwann auf dein Bankkonto schaust und merkst, dass du trotz deiner harten Arbeit sehr bald finanzielle Probleme haben wirst.

Deshalb muss jeder Arbeitstag ein Erfolg sein, auch wenn es nur ein ganz kleiner ist. Dein Wachstum darf nicht im Stillstand sein, denn in der Natur ist Stillstand der Tod und Leben ist Bewegung – so ist es auch bei der Selbständigkeit.

Fazit

Alle Tipps von oben sind extrem wichtig für eine erfolgreiche Selbständigkeit. Lies diesen Artikel immer mal wieder oder drucke ihn aus, speichere ihn unter deinen Favoriten, verliere ihn jedoch nicht. Jeder Tipp kann darüber entscheiden, ob deine Selbständigkeit wie eine Rose aufblüht oder den Bach runtergeht.

Autor
Über Vitali Lutz
Mein Name ist Vitali Lutz, ich bin 34 Jahre alt und arbeite seit 2007 als Selbständiger im Internet – seit 2010 hauptberuflich. Auf dieser Website beschäftige ich mich mit den Themen Online-Business und -Marketing, Selbstständigkeit und vielem mehr.